Stadtteilladen Flingern: Hilfe am Fenster und im Hintergrund

Stadtteilladen Flingern: Hilfe am Fenster und im Hintergrund


# Neuigkeiten
Veröffentlicht von Büro Team am Montag, 1. Juni 2020, 00:00 Uhr
© Lars Schütt

Von Constanze Jestaedt-Fischer, Teamleitung Stadtteilladen Flingern der Diakonie. 

Der Stadtteilladen Flingern ist derzeit für Gruppen und Besucher*innen geschlossen. Im Hintergrund arbeiten wir aber mit Hochdruck daran, angebundene Familien und Menschen aus dem Stadtteil zu unterstützen. 

Montag bis Freitag bieten wir von 9 bis 12 Uhr eine Fensterberatung an, bei der Post und Antragssachen bearbeitet und ausgefüllt werden können. Hier erfolgt auch die Ausgabe von Sachspenden und Lebensmittelgutscheinen, die im Rahmen der Corona Nothilfe zur Verfügung stehen. Wir erleben einen enormen Zulauf von bedürftigen Familien und Einzelpersonen aus Flingern. Mit zunehmender Sorge beobachten wir die Probleme der Familien die Teilhabe ihrer Kinder am Schulunterricht, insbesondere auf digitalen Wegen, sicherzustellen. Hierzu entwickeln wir gerade ein Familienpat*innen-Projekt, um Familien in der Akquise von Hardware und notwendigen Softskills zu unterstützen. 

Eine besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Emmaus-Gemeinde. Die Gemeinde hat uns maßgeblich dabei geholfen, eine 6-köpfige Familie in der Anschaffung von Ausstattungsgegenständen für die neue Wohnung zu unterstützen. Die Familie kam aus dem Obdach und ist in unseren Einzugsbereich gezogen. Neben den kleinen und großen Krisen des Alltags beschäftigt uns auch der Umzug des Stadtteilladen Flingern in die ehemaligen Räume des Fairhauses an der Gerresheimer Straße 167. Am 13. Juni ist es soweit und wir beziehen unser neues Zuhause. Wir freuen uns auf eine Zeit, in der wir einander dort wieder persönlich begegnen können und wünschen allen bis dahin beste Gesundheit und Zuversicht!

Kommentare

Constanze Jestaedt-Fischer
Liebe Frau Pohl,
was für ein tolles Angebot!
Gerne nehmen wir Kleiderspenden oder Sachspenden an.
Wenn es Ihnen möglich ist, bitte ich Sie bis nach unserem Umzug zu warten und in der Woche ab dem 15.06. vorbeizukommen. Gerne können Sie mich zwecks Terminvereinbarung unter constanze.jestaedt-fischer@diakonie-dusseldorf.de anschreiben.
Herzlichen Gruß
Constanze Jestaedt-Fischer
Claudia Pohl
Schönen guten Morgen!
Das hört sich super an! Können Sie auch Kleiderspenden gebrauchen? Wir haben sehr gut erhaltene Sachen abzugeben.
Herzliche Grüße!
Claudia Pohl