Musik aus unseren Kirchen

Musik aus unseren Kirchen


# Aus der Kirchenmusik
Veröffentlicht von Karlfried Haas am Freitag, 31. Juli 2020, 00:00 Uhr
© Karlfried Haas

Von Rebecca Ferydoni und Karlfried Haas. Gott begegnet uns in Kirchenliedern in vielerlei Gestalt: mal fährt er wie ein Sturm durch unser Leben (Der Geist des Herrn erfüllt das All mit Sturm und…, EG 566), schützt uns wie eine Festung und leitet uns mit starker Hand (Ein feste Burg ist unser Gott, EG 362), mal reißt er uns mit wie ein inneres Feuer (O dass doch bald dein Feuer brennte, EG 255) oder schenkt uns Trost (Heilger Geist, du Tröster mein, EG 128).

Behutsamkeit, Sanftmut und Zärtlichkeit - das sind nicht unbedingt die gebräuchlichsten Worte, um die Gegenwart Gottes beschreiben.

Das Lied „Von der Zärtlichkeit Gottes“ spricht von Gottes Präsenz wie von einer sanften Berührung, die Räume öffnet für Güte, Vergebung und ein geistvolles Miteinander. In diesem Lied nähert sich uns Gott nicht durch machtvolle Attribute, sondern berührt und verwandelt uns durch zarten Gesten.



(Videos: Karlfried Haas)

Kommentare

Monika Wanner-Krause
Gerne füge ich noch ein, dass beide Lieder von Frau Ferydoni & Herrn Haas wunderschön instrumentiert und gesungen sind, danke !!!
Anja Aulmann
Danke euch sehr für diesen emphatischen Vortrag (!) von Matthias Nagels Lied, das mir -vor Jahren in seinem Chor singend- sehr ans Herz gewachsen ist.
Waltraut Böttger
Wie schön, dass Frau Ferydoni Herrn Haas auf dem Flügel begleitet, den ich vor vielen Jahren der Matthäi-Kirche als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt habe.
Ich hatte ihn mal von einer Großtante geerbt, die Sängerin war und konnte ihn natürlich nicht in meiner Wohnung unterbringen.
Dass dieses uralte Stück auf diese Weise immer noch zur Geltung kommt, freut mich.

Gruß
Waltraut Böttger